//Werbung wg. Verlinkung

Sophie und ihre Familie lernte ich vor einigen Jahren bei unserem ersten, gemeinsamen Familienshooting kennen. Es folgten weitere, tolle Shootings. Auch das Zuhause der Vier durfte ich im Auftrag der Architektin Lisa Kraft, die das schöne Haus geplant hat, fotografieren (Bauunternehmen Josef Haas GmbH).  Natürlich ist mir gleich die liebevolle Einrichtung aufgefallen. Besonders verliebt habe ich mich in die beiden Kinderzimmer. Aber auch sonst ist es natürlich ein absolutes Traumhaus!

Liebe Sophie, wie schaffst du es, die Kinderzimmer bzw. euer Zuhause so schön einzurichten? Woher holst du dir deine Inspiration?

Bevor ich nach der Geburt unserer Kinder mit „handgemachtesmitliebe“ angefangen habe, arbeitete ich als „Gestalterin für visuelles Marketing“ bei IKEA. In über 10 Jahren bei dem schwedischen Möbelriese, habe ich viele Trends kommen und gehen sehen. Dadurch entstehen bis heute Ideen und Inspirationen. Die sozialen Medien, Pinterest, Instagram runden das Ganze dann ab. Hin und wieder ein Spaziergang durch Blumenläden oder Dekogeschäfte, das war’s….!

Wie fühlt es sich an, wenn ihr jetzt die Fotos der Familienshootings noch einmal anschaut?

Im Flur zu unserem Schlaf- und den Kinderzimmern hängt eine große Collage mit den Fotos von unserem Familienshooting am Main. Vor allem mein Mann, der bei Fotos sehr kritisch ist, hat schon oft gesagt, dass auf den Fotos unsere Familie genau so zu sehen ist, wie wir sind. Gerade im Bezug auf Nele, die du gleich bei mehreren Fotos so toll getroffen hast. Jedes Mal, wenn ich an den Bildern vorbei laufe, registriere ich, wie groß unsere „Kleine“ schon geworden ist und wie schnell die Zeit vergeht.

Das Shooting, nachdem Luis auf die Welt gekommen ist, war etwas schwieriger, da alles zwischen „Tür und Angel“ ablief. David hatte nicht viel Zeit, weil er arbeitete  Luis war schlecht gelaunt, Nele hatte gerade keinen Bock – was soll ich sagen, trotzdem haben wir wunderschöne Babyfotos von Luis und schöne Familienfotos. Du hast einfach ein Händchen, auch in schwierigen, nicht geplanten Situationen die beste Stimmung ins Bild zu bringen…

Jetzt freuen wir uns auf das kommende Shooting diesen Sommer, egal ob wieder am Main, bei uns im Garten oder an einem anderen, schönen Ort, der dir bestimmt einfällt!

 

Oh ja, darauf freue ich mich jetzt auch schon. Ich bin super gespannt, auf die Kinder. Jetzt habe ich euch ja doch eine Zeit lang nicht mehr gesehen!

Apropos Kinder, du hast ja auch ein ganz tolles Label, für schöne Baby- und Kinderdingehandgemachtesmitliebe. Erzähl doch mal etwas darüber!

„handgemachtesmitliebe“ war ein Zufallsprodukt und so gar nicht geplant. Eins kam zum anderen! Genäht habe ich eigentlich schon immer, seitdem wir es in der Schulzeit gelernt haben. Als ich dann schwanger war und irgendwie nicht so wirklich passende Accessoires gefunden habe, began ich zu nähen. Zuerst eine Mutterpasshülle, eine Wickeltasche usw. Je nachdem was gebraucht wurde, kam es zu meinem Portfolio dazu. Durch Freunde und Bekannte wurde es immer mehr, so dass ich nach kurzer Zeit mein eigenes Label mit einer Gewerbeanmeldung hatte. Heute nähe ich soweit es meine Zeit mit unseren zwei Kindern zulässt. Es macht mir Spaß und solange das der Fall ist, werde ich damit weiter machen…

Am meisten Spaß bereitet es mir, wenn die Muttis oder werdenden Mamas bei mir vorbei kommen und wir gemeinsam Farben und Stoffe aussuchen. Egal ob es die Wickeltasche, die komplette Kinderzimmereinrichtung oder nur ein Spielzeug ist. Es freut mich immer riesig, wenn ich dann die Familien oder Mamas unterwegs treffe und meine Dinge gefallen und genutzt werden.

Liebe Sophie, vielen Dank für das tolle Interview! Ich freue mich schon sehr, auf das Shooting im Sommer mit euch!

Noch mehr tolle Interviews findet ihr auch hier!

Zuhause Zuhause