/Werbung wg. Verlinkung/Partnerlinks

Ja, ich habe so einige interessante Menschen vor der Kamera und heute möchte ich euch wieder jemanden vorstellen.

Im September durfte ich die Hochzeit von Marion und Markus bei Reisers am Stein begleiten.

Den Blogbeitrag zur kompletten Hochzeitsreportage könnt ihr noch einmal hier nachlesen.

 

Heute im Interview, der liebe Markus,  Sous-Chef bei Reisers am Stein

 

Lieber Markus, du bist ja in der Spitzengastronomie tätig. Worin unterscheidet sich denn die Sternegastronomie im Vergleich zur herkömmlichen Gastronomie?

Die Spitzengastronomie unterscheidet sich in meinen Augen darin, dass man einfach viel mehr gefordert wird, man viel mehr Leistung bringen muss. Ständig voll konzentriert auf seine Arbeit.
Man opfert viel Zeit, darf aber dafür tagtäglich mit den Spitzenprodukten arbeiten die wahnsinnig Spaß und Freude bringen!

Markus und Bernhard Reiser

Überraschst du deine Frau Marion zuhause auch noch mit tollen Gerichten oder übergibst du den Kochlöffel da lieber an sie?

Der Nachteil an den Beruf ist natürlich, dass man eher selten zuhause ist um für seine Familie da zu sein. Glücklicherweise habe ich bei Bernhard Reiser einen Arbeitgeber gefunden, bei dem ich Sonntag und Montag meine freien Tage habe und für meine Familie da sein kann. Quasi ein verschobenes Wochenende.
Montags hole ich mir oft Inspirationen auf den Gemüseständen am Marktplatz und überrasche Marion abends mit eins, zwei Tellern.
Auch zuhause ist es schwer den Kochlöffel abzugeben 🙂

Fotos: Markus, privat

Wie wichtig war euch das Menü an eurer Hochzeit und nach welchen Kriterien hast du es ausgewählt?

Das Menü war uns, mir vielleicht ein bisschen mehr sehr wichtig. Für mich kam auch nur genau dieses Restaurant dafür in frage, denn ich verbringe hier jeden Tage sehr viel Zeit. Hier habe ich auch Marion kennengelernt.
Das Menü schrieb ich aus Gerichten, die ich in meiner Zeit gerne für Freunde und Familie gekocht habe, sozusagen Signature Dishes. Oder Klassiker die ich immer wieder mal für Freunde oder Familie koche.

Fotos vom Menü, am Tag der Hochzeit

Welchen Tipp würdest du zukünftigen Brautpaaren bei der Wahl des Menüs geben?

Zukünftige Brautpaare sollten bei der Wahl des Menüs auf ihren Bauch hören! Überlegt euch, was hier gerne esst. Welche Hauptkomponente wünscht ihr euch, der Rest ist einfach dazu geschrieben.
Nehmt nicht zu viel Rücksicht auf eure Gäste, ein guter Koch hat immer Alternativen parat, soweit er es frühzeitig weiß!

Und nun die letzte Frage – Was ist dein persönliches Lieblingsgericht?

Mein persönliches Lieblingsgericht ist ganz banal, eine Pizza mit Gorgonzola und Peperoni Salami von meinem Freund Marco aus Uettingen. Noch besser schmeckt sie natürlich, wenn meine Marion mit mir dort ist und wir dazu ein schönes Glas Wein trinken!
Denn ich glaube, das beste Essen schmeckt weit nicht so gut, wenn man alleine, ohne seine Familie oder Freunde isst!

Lieber Markus, vielen lieben Dank für das tolle Interview – deinen Freund Marco muss ich unbedingt noch mit meiner Familie besuchen, immerhin waren er und seine Frau meine sympathischen Tischnachbarn.

Ich wünsche dir, mit deiner lieben Frau Marion noch viele wunderschöne, gemeinsame, lustige Abende, zusammen mit einem tollen Essen, Wein und euren lieben Freunden und eurer Familie!

Foto: Markus, privat

 

Werbung, da Verlinkungen