//Werbung/wg. Accountverlinkung/Partnerprogramm

Backen muss für mich eines – schnell und einfach gehen und trotzdem natürlich super lecker schmecken!

Ich habe heute zwei Rezepte für euch – den New York Cheescake und einen einfachen, aber super leckeren Apfelkuchen!

Dieser NEW YORK CHEESCAKE ist super einfach und geschmacklich zergeht er wirklich auf der Zunge. Noch dazu könnt ihr ihn einen Tag vorher backen, denn am besten schmeckt er, wenn der Kuchen über Nacht im Kühlschrank war.

Früher war mir der Unterschied zwischen dem Käsekuchen von meiner Oma und einem New York Cheescake überhaupt nicht bewusst, aber das hat sich geändert, als ich ihn das erste mal gegessen hatte.. von diesem Moment an, gehört er zu meinen absoluten Lieblingskuchen! Er ist schnell und einfach nachzubacken!

 

 

NEW YORK CHEESCAKE

Zutaten:

Boden

  • 100 g Butter
  • 200 g Butterkekse

Creme

  • 600 g Frischkäse
  • 200 g Magerquark
  • 200 g Zucker (verwende meist ein bisschen weniger)
  • 3 El Speisestärke
  • 1 Ei
  • 150 g Sahne
  • 2 El Zitronensaft (alternativ verwende ich auch 1 TL O-Saft, wenn ich keine Zitronen im Haus habe, schmeckt auch lecker!)

Guss

  • 250 g Schmand
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 2 El Zucker (verwende meist ein bisschen weniger)
  • 1 Tl Zitronensaft (alternativ O-Saft)

 

Zubereitung

  • Butter zerlassen. Butterkekse zerbröseln (ich verwende dafür immer einen Gefrierbeutel und zerkleinere sie mit einem Kochlöffel o.ä.)  und mit der Butter vermischen. Auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen. Mit den Fingern fest drücken.

  • Im heißen Ofen bei 180 Grad auf dem Rost in der Ofenmitte 5-10 Min. backen, Boden in der Form auf einem Rost abkühlen lassen.

  • Für die Creme Frischkäse, Magerquark, Zucker und Speisestärke cremig schlagen. Ei, Sahne und 2 El Zitronensaft hinzugeben und glatt rühren. Auf dem Boden verstreichen und weitere 45 Min. backen bis der Rand goldbraun wird.

  • Für den Guss Schmand, Vanillezucker, Zucker und 1 El Zitronensaft verrühren. Auf dem Kuchen verstreichen und weitere 5 Min. backen. In der Form auf einem Gitter 2 Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann abgedeckt im Kühlschrank mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht, abkühlen lassen. Vorsichtig aus der Form lösen und servieren.

  • Nach Belieben mit Himbeeren, Blaubeeren o.ä. garnieren.

Noch ein kleiner Tipp:  Schneidet kleine Stücke – der Kuchen ist, dank Frischkäse und so wirklich sehr gehaltvoll und ein kleines Stück reicht meist jedem aus! Aber besser ein Stück als kein’s!

.

.

 

APFELKUCHEN NACH OMA’S REZEPT:

Für diesen Apfelkuchen habe ich meist alle Zutaten zuhause, von daher auch ein perfektes Spontan-Rezept!

Zutaten:

300 g Dinkelmehl

200 g Butter

100 g Zucker

1 Ei oder 2 EL Apfelbrei

Äpfel

evtl. Mandelsplitter/Vanillezucker

 

Zubereitung:

Alle Zutaten gut kneten, in die Form drücken und mit dünn geschnittenen Äpfel belegen. Nach Belieben Mandelsplitter und Vanillezucker darüber streuen. Dann ab damit in den Backofen: 25 min. bei 160 Grad.

Die schönen Tassen von Designletters findet ihr hier, ähnliche Teller hier.

Übrigens, bald ist Muttertag! Vielleicht backt ihr eurer Mama einen Kuchen und überrascht sie damit!

Lasst es euch schmecken!

Eure Alex